Strategien für Währungen

Währungen sind einer der beliebtesten Wertetypen, um in eine Grenze-Option zu investieren. Dieser Artikel präsentiert Ihnen drei der besten Strategien, um Währungen mit Binären Optionen zu handeln und Geld zu verdienen.

Handelsstrategien für Währungen

Im Allgemeinen gibt es zwei entscheidende Faktoren für den Handel mit Währungen:

  1. Währungen werden durchgängig von Montag bis Freitag gehandelt
  2. Währungen werden nicht nur vom Angebot und der Nachfrage an der Börse beeinflusst, sondern auch von natürlichen Faktoren wie Exporte, Importe und privatem Währungsaustausch.

Sie können, diese Faktoren nutzen, um eine Handelsstrategie zu entwerfen, die perfekt auf Währungen zugeschnitten ist:

Langfristige Trendlinien handeln

Binäre Optionen sind kurzfristige Investitionen. Deswegen können Sie von den üblichen langfristigen Trendlinien nicht direkt profitieren. Sie können allerdings indirekt von Ihnen profitieren: Langfristige Trends haben einen wichtigen Einfluss auf den Markt. Dieser Einfluss überträgt sich auch auf kürzere Zeiteinheiten. Zwingt eine langfristige Trendlinie den Markt zur Umkehr, können Sie dies auf einer niedrigen Zeiteinheit handeln.

Finden Sie den Trend, der den Markt an die Trendlinie heranbringt. Suchen Sie dann nach einem Anzeichen, dass sich ein neuer Trend in die Gegenrichtung bildet. Sobald Sie dieses Anzeichen finden, investieren Sie in diese Richtung mit einer Hoch- / Tief-Option mit einer mittleren bis langen Laufzeit. Mit dieser Strategie erzeugen Sie sichere, aber seltene Signale. Deswegen ist es unerlässlich, mehrere Werte gleichzeitig zu handeln.

Suchen Sie auch auf mehreren Zeiteinheiten nach langfristigen Trends. Langfristige Trends können sich von einem stündlichen Chart an aufwärts auf jeder Zeiteinheit bilden. Achten Sie besonders auf tägliche Charts.

Die Nachrichten handeln

Währungen werden stark von fundamentalen Faktoren beeinflusst. Nachrichten über eine Änderung bei einem fundamentalen Faktor haben oft einen sofortigen, entscheidenden Einfluss auf ein Währungspaar. Hebt oder senkt eine Zentralbank beispielsweise den Leitzins oder druckt neues Geld, wird der Markt stark reagieren. Als Händler können Sie mit diesen Ereignissen eine Binäre Option gewinnen.

Ein Wort allerdings zur Vorsicht: Wenn Neuigkeiten den Markt erreichen reagiert dieser oft auf unvorhergesehene Art und Weise. Manchmal schwächen gute Nachrichten den Markt, weil sich die Anleger mehr erhofften. Manchmal stärken schlechte Nachrichten den Markt, weil die Anleger schlimmeres befürchtet hatten. Sie sollten daher nicht ausgehend davon investieren, was Sie denken, dass die Nachrichten bedeuten, sondern davon, wie der Markt auf die Nachrichten reagiert. Investieren Sie erst dann in eine Hoch- / Tief-Option oder Ein-Treffer-Option, wenn der Markt Ihnen bereits gezeigt hat, wohin er sich bewegen will.

Da Sie nicht sicher sein können, wie der Markt reagiert, aber sicher sein können, dass der Markt stark reagiert, sind eintreffende Nachrichten auch eine gute Gelegenheit, um eine Grenze-Option zu handeln.

Abweichungen bei Momentum-Indikatoren handeln

Abweichungen bei Momentum Indikatoren wie dem Relative Strength Index (RSI) können Trendfolgern einen sich abschwächenden Trend anzeigen. Der RSI erzeugt eine Abweichung wenn der Markt ein neues Extrem bildet (Hoch oder Tief), ohne dass auch der RSI ein neues Extrem bildet. Das ist ein starkes Signal für einen sich abschwächenden Trend.

Trendfolger können mit diesem Signal eine bevorstehende Umkehr erkennen und in die neue Bewegung investieren. Mit einer derartigen Strategie können Sie einen großen Teil Ihrer Investitionen in Währungen gewinnen.

 

Strategien für Währungen
Rate this post