Money Flow Index – MFI

Money Flow Index - MFIDer Money Flow Index (MFI) ist ein besonders leicht anzuwendender technischer Indikator, mit dem Händler Binärer Optionen ihre Signale filtern und neue Chancen für profitable Trades finden können. In diesem All-in-One-Guide zeigen wir, wie auch Sie den MFI nutzen können, um Geld zu verdienen. Dazu beantworten wir folgende Fragen:

  • Was ist der Money Flow Index (MFI)?
  • Wie interpretiert man den Money Flow Index (MFI)?
  • Wie handelt man den Money Flow Index (MFI)?

Mit den Antworten auf diese Fragen ist der Weg zum erfolgreichen Handeln des MFI mit Binären Optionen nicht mehr weit. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und viel Erfolg!

Was ist der Money Flow Index (MFI)?

Der Money Flow Index (MFI) ist ein wichtiges Werkzeug für jeden Händler mit einer trendbasierten Handelsstrategie. Der MFI kann entweder eingesetzt werden, um selbst Signale zu generieren, oder um Ihre derzeitigen Signale zu verbessern, indem er Sie davon abhält, in eine schwache Bewegung zu investieren.

Der MFI misst, wie stark ein Wertpapier in den letzten Tagen gehandelt wurde und ob mehr Geld in das Wertpapier hinein oder aus dem Wertpapier heraus geflossen ist, also ob der Wert mehr gekauft oder verkauft wurde. Das Ergebnis dient als Indikator für die Gefühle des Marktes über ein Wertpapier.

Der MFI ist ein Oszillator. Sein Wert schwankt zwischen 0 und 100. Je höher der Wert, um so mehr Geld fließt in das Wertpapier im Verhältnis zu dem Geld, das aus dem Wertpapier fließt.

  • Ein Wert von 100 würde anzeigen, dass in der analysierten Vergangenheit nur Geld in den Wert hinein geflossen ist.
  • Ein Wert von 0 würde anzeigen, dass in der analysierten Vergangenheit nur Geld aus dem Wert heraus geflossen ist.

Natürlich werden die Extremwerte praktisch nie erreicht. Stattdessen gelten die Bereiche in der Nähe der Extremwerte als wichtige Anzeichen.

  • Ein Wert über 80 zeigt einen überkauften Markt an,
  • Ein Wert unter 20 zeigt einen überverkauften Markt.

Das Erreichen eines dieser Extremwerte ist ein wichtiges Signal, das Sie in verschiedener Weise handeln können. Auf die genauen Möglichkeiten werden wir später eingehen. Schauen wir uns vorerst einmal an, wie der MFI berechnet wird, dann werden Sie ihn auch leichter anwenden können.

Meisten wird der MFI auf Basis der letzten 14 Perioden kalkuliert. Das heißt, der MFI analysiert, wie viel Geld über die letzten 14 Perioden in den Wert hinein und heraus geflossen ist.

  • Schauen Sie auf ein Chart, in dem eine Periode die Marktbewegungen eines Tages zusammenfasst, analysiert der MFI die letzten 14 Handelstage.
  • Schauen Sie auf ein Chart, in dem eine Periode die Marktbewegungen einer Stunde zusammenfasst, analysiert der MFI die letzten 14 Stunden.

Sie können diese Einstellung natürlich Ihren persönlichen Vorlieben und Ihrer Handelsstrategie anpassen. Für gewöhnlich wird der MFI in einem eigenen Fenster, nicht dem Preisdiagramm angezeigt.

Der MFI wird in vier Schritten kalkuliert. Zuerst wird für jede Periode der typische Preis als Durchschnitt aus Hoch, Tief und Schlusskurs der Periode kalkuliert. Anschließend wird der typische Preis mit dem Volumen der Periode multipliziert. Nun werden die Werte aller Perioden mit steigenden Preisen addiert und durch die addierten Wert aller Perioden mit fallenden Preisen geteilt. Dadurch entsteht das Geldverhältnis. Abschließend wird das Geldverhältnis in einen Prozentwert konvertiert und ergibt den MFI.

MFI = 100 – 100 / (1 + Geldverhältnis).

Das Ergebnis ist ein Wert zwischen 0 und 100. Dieser wird in das Diagramm des Indikators eingezeichnet und mit jeder neuen Periode aktualisiert. Dadurch entsteht eine Linie, die den Verlauf des MFI in der Vergangenheit anzeigt und aus der Sie wichtige Schlüsse über die bevorstehende Entwicklung des Preises schließen können. Schauen wir uns nun an, wie das geht.

Wie interpretiert man den Money Flow Index (MFI)?

Um den Money Flow Index (MFI) richtig zu interpretieren, müssen Sie die Grundannahme der Technischen Analyse verstehen.

Die Technische Analyse beruht auf dem absolut unstrittigen Fakt, dass die Preise von Aktien, Währungen, Rohstoffen usw. ausschließlich von Angebot und Nachfrage bestimmt werden. Angewendet auf Aktien bedeutet das, dass der Preis einer Aktie steigt, wenn mehr Händler kaufen als verkaufen wollen; und dass der Preis einer Aktie fällt, wenn mehr Händler verkaufen als kaufen wollen.

Technische Analysten schließen daraus, dass völlig egal ist warum Händler kaufen oder verkaufen. Wichtig ist, dass Händler kaufen oder verkaufen. Die genauen Motivationen hinter ihren Entscheidungen sind ohnehin so komplex, dass man sie nie verstehen können wird. Glücklicherweise muss man das auch nicht. Es reicht völlig, die Wirkungen dieser Entscheidungen zu verstehen.

Wenn man weiß, ob in Zukunft mehr Händler kaufen oder verkaufen werden, kann man sicher vorhersagen, ob der Preis eines Wertes steigen oder fallen wird. Ausgehend von dieser Annahme wird deutlich, bei welchen zwei Diagnosen Ihnen der MFI helfen kann.

  1. Der MFI kann Ihnen zeigen, ob überhaupt noch Händler am Markt sind, die einen Wert kaufen oder verkaufen können. Wenn nicht, muss eine Bewegung bald enden.
  2. Der MFI kann Ihnen helfen, schwächelnde Trends zu erkennen, die sich zwar noch in ihre Hauptrichtung bewegen, in die aber langsam immer weniger Händler investieren. Diese Trends werden bald in eine Umkehrformation oder eine Fortsetzungsformation eintreten.

Schauen wir uns beide Diagnosen genauer an:

Interpretation des MFI #1: Abschwächende Bewegungen

Mit dem MFI können Sie bald endende Bewegungen leicht identifizieren. Diese Handelsstrategie basiert auf der Annahme, dass, sobald jeder Trader, der bereit ist ein Wertpapier zu kaufen, auch gekauft hat, keine Energie für weiterhin steigende Kurse mehr im Markt verfügbar ist. Das Wertpapier muss daher erst eine Konsolidierung durchlaufen, um neuen Schwung nach oben zu erzeugen.

Einfach gesagt, selbst wenn es die besten Gründe gibt, einen Wert zu kaufen, kann nicht unbegrenzt Geld in den Wert fließen. Manche Menschen mögen keine Aktien, andere haben gerade kein Geld. Wenn irgendwann niemand mehr kauft weil niemand mehr kaufen kann müssen die Verkäufe überwiegen – der Preis des Wertes fällt.

In diesen Phasen der Konsolidierung bewegt sich der Markt meist sehr wankelmütig nach oben und unten und lässt sich mit einer trendbasierten Handelsstrategie nur schwer erfolgreich handeln. Der MFI kann Ihnen helfen, solche Marktphasen vorherzusehen.

Die gleiche Strategie kann auch auf fallende Preise übertragen werden. Sobald der MFI unter 20 fällt, haben die meisten Händler, die verkaufen wollen, verkauft. Deswegen kann das Wertpapier nicht weiter fallen und Sie sollten nicht mehr in fallende Preise investieren.

Interpretation des MFI #2: Abschwächender Trend

Eine weitere Einsatzmöglichkeit des MFI besteht darin, Unterschiede zwischen der Bewegung des Marktes und des MFI zu finden. Wenn der Markt beispielsweise ein neues Hoch bildet, der MFI aber noch deutlich unter seinem letzten Hoch liegt, könnte das ein Zeichen für einen abschwächenden Trend und eine bevorstehende Trendumkehr sein. Auch in diesem Fall sollten Sie nicht weiter in steigende Preise investieren.

Im Gegenzug, wenn der Markt ein neues Tief bildet ohne dass der MFI ein neues Tief erreicht, könnte das einen sich abschwächenden Abwärtstrend anzeigen.

Ein besonders starkes Signal entsteht, wenn sich der MFI in die entgegengesetzte Richtung des Preises bewegt. In diesem Fall steht eine Trendumkehr in der Regel unmittelbar bevor.

Einfach formuliert sollten sich der Markt und der MFI in etwa Deckungsgleich bewegen. Setzt der Markt einen Trend fort ohne dass ihm der MFI folgt zeigt das, dass immer weniger Händler in den Trend investieren. Das lässt vermuten, dass sich der Trend bald abschwächen wird und der Markt entweder in eine Seitwärtsbewegung eintreten oder ganz umkehren wird.

Wie aufmerksame Leser dieser Seite sicher schon bemerkt haben ist der MFI in Berechnung und Anwendung dem Relative Strength Index (RSI) sehr ähnlich. Allerdings nutzt der MFI als Basis für seine Kalkulation die Preisänderung, während der MFI das Volumen einbezieht. Welchen der beiden Indikatoren Sie bevorzugen ist Ihnen überlassen. Keiner von beiden ist per Definition besser.

Wie handelt man den Money Flow Index (MFI)?

Der MFI unterstützt Händler dabei, bald endende Trends und Bewegungen zu erkennen. Dadurch kann er Trendfolgern und Swinghändlern helfen, gute Handelsgelegenheiten zu finden. Schauen wir uns beide Handelsstile einzeln an.

Wie können Trendfolger den MFI handeln?
Trendfolger wollen einen Trend in seiner Gesamtheit handeln.

  • Wenn Trendfolger einen Aufwärtstrend finden, investieren Sie in steigende Preise.
  • Wenn Trendfolger einen Abwärtstrend finden, investieren Sie in fallende Preise.

Damit diese Art des Handels erfolgreich sein kann, müssen Trendfolger einschätzen können, ob sich ein Trend noch weiter fortsetzen wird oder ob er bald enden wird. Endet der Trend bald, ist es besser, nicht in ihn zu investieren und auf eine Umkehr zu warten.

Mit dem MFI können Sie gut erkennen, ob es Sinn macht, noch in einen Trend zu investieren.

Das ist aus zwei Gründen wichtig:

  1. Bald endende Trends sind schlechte Investitionsgelegenheiten. Trendfolger versuchen, einen Trend in seiner Gesamtheit zu handeln. Das kann äußerst profitabel sein, es ist aber wichtig, nicht in Trends zu investieren, die bald enden. Trendfolger müssen daher einschätzen, wie viel Energie einem Trend noch bleibt. Dabei kann der MFI helfen.
  2. Wenn ein Trend endet, bieten sich neue Chancen. Manche Händler spezialisieren sich auf Fortsetzungs- und Umkehrformationen. Diese oft großen und langen Formationen können zahlreiche hochprofitable Handelsgelegenheiten bieten, was sie attraktiv macht. Allerdings sind diese Formationen nicht leicht zu finden. Der MFI kann dabei helfen, Trends zu finden, die bald in eine Umkehr- oder Fortsetzungsformation eintreten.

Sie können den MFI einsetzen, um die Energie zu bewerten, die ein Trend noch zur Verfügung hat. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass Sie einen Trend gleich an seinem Anfang erkennen. Meistens werden Sie auf ein Preisdiagramm blicken und Trends entdecken, die wenigstens schon drei oder vier Swings durchlaufen haben. Das Geheimnis erfolgreichen Handelns besteht darin, sicher einzuschätzen, ob Sie noch in diese Trends investieren sollen oder nicht.

Mit dem MFI können Sie diese Entscheidung mit nur einem Blick treffen. Vergleichen Sie den Verlauf des Trends mit dem Verlauf des MFIs und suchen Sie nach Übereinstimmungen bzw. Unterschieden.

  • Ist der Markt in einem Aufwärtstrend, sollten neue Hochs des Marktes auch von neuen MFI- Hochständen begleitet werden.
  • Ist der Markt in einem Abwärtstrend, sollten neue Tiefs des Marktes auch von neuen MFI- Tiefständen begleitet werden.

So lange dies der Fall ist, sollten Sie weiter in die Fortsetzung des bestehenden Trends investieren. Sollte die Entwicklung des MFI aber von der Entwicklung des Marktes abweichen, sollten Sie nicht mehr länger in den aktuellen Trend investieren.

Auf diese Weise können Trendfolger den MFI nutzen, um die Signale ihrer Strategie zu filtern. Sie können schwache Trends vermeiden und den Anteil gewonnener Trades erhöhen. Das erhöht den Profit auf besonders leichte Weise. Alles, was Sie tun müssen, ist die Bewegung des MFI mit der Bewegung des Marktes vergleichen. Das ist kinderleicht, selbst Anfänger können es sofort tun. Da Trends ebenso leicht zu verstehen, kann jeder Händler mit dem MFI einfach und profitabel handeln.

Wie können Swinghändler den MFI handeln?

Statt Trends in ihrer Gesamtheit zu handeln können Sie auch versuchen, von jedem einzelnen Swing in einem Trend zu profitieren. Mit dieser Form von Strategie versuchen Sie von jeder Bewegung von Hoch zu Tief und umgekehrt zu profitieren, egal ob der Markt in einem Aufwärtstrend oder einem Abwärtstrend ist.

  • Ist der Markt in einem Aufwärtsswing, investieren Sie in steigende Preise.
  • Ist der Markt in einem Abwärtsswing, investieren Sie in fallende Preise.

Um diese Strategie erfolgreich umzusetzen, müssen Sie wissen, wann ein Swing enden und ein neue beginnen wird. Dabei kann Ihnen wieder der MFI helfen.

Dazu müssen Sie verstehen, wie Sie in den Markt hinein zoomen.

Was in Ihrem derzeitigen Chart wie ein Swing aussieht, ist in Wahrheit ein kürzerer Trend, den Sie in Ihrer derzeitigen Zeiteinheit nur nicht erkennen können. In einer leicht veränderten Perspektive finden Sie aber auch hier Gelegenheit, den Markt per MFI zu analysieren. Nehmen wir ein Beispiel:

  • Sie schauen auf ein Chart, in dem ein Candlestick die Marktbewegungen einer Stunde darstellt. Das gesamte Chart zeigt die Bewegungen des letzten Monats an. Sie haben einen Aufwärtstrend gefunden und wollen wissen, wann der derzeitige Aufwärtsswing endet.
  • Dazu können Sie die Periode Ihres Charts ändern. Wechseln Sie auf ein Chart, in dem ein Candlestick nur noch die Marktbewegungen einer Stunde zusammenfasst.
  • Jetzt sehen Sie mehr Details des Swings, den Sie handeln wollen. Dieser sieht jetzt selbst wie ein Trend aus.
  • Nun können Sie den Swing mithilfe der gleichen Technik analysieren, die wir im vorangegangen Abschnitt für Trendfolger dargestellt haben: Suchen Sie nach Abweichungen zwischen der Entwicklung des Marktes und des MFI. Wenn der Markt ein neues Extrem bildet, der MFI ihm aber nicht folgt, wissen Sie, dass der Swing bald enden wird.
  • Da Sie wissen, dass der Markt in einem Trend ist, können Sie abschätzen, dass er bald umkehren wird. Investieren Sie in die Gegenrichtung und gewinnen Sie einen leichten Trade.

Auf diese Weise kann der MFI Swingtradern helfen, neue Swings zu antizipieren und im richtigen Moment zu investieren.

Außerdem können Sie den MFI einsetzen, um abzuschätzen, ob Sie noch in den derzeitigen Swing investieren sollen. Wechseln Sie dazu wieder auf eine kürzere Zeiteinheit und analysieren Sie den Trend. Sie sollten nicht mehr in steigende Kurse zu investieren, wenn der Wert des MFI über 80 gestiegen ist, und nicht mehr in fallende Kurse zu investieren, wenn der Wert des MFI unter 20 gefallen ist.

Hintergrund dieser Faustregel ist, dass der MFI bei einem Wert von über 80 oder unter 20 schon so weit gelaufen ist, dass er kaum noch Luft hat, um weiter zu steigen oder zu fallen. Selbst wenn sich der Markt weiter in Richtung des Trends bewegt kann ihm der MFI nicht weiter folgen, weil er schon am Extrem angekommen ist. Deswegen steht eine Umkehr unmittelbar bevor.

Wie können Händler von Fortsetzungs- und Umkehrformation den MFI handeln?

Der MFI kann auch Händlern von Seitwärtsbewegungen wie Umkehrformation, Fortsetzungsformationen oder trendlosen Handelsperioden helfen. Während dieser Marktphasen bewegt sich der Markt zwischen klar gesteckten Grenzen hin und her. Solche Formationen entstehen beispielsweise wenn der Markt zwischen einer Unterstützung und einem Widerstand eingeklemmt ist oder wenn einem Trend der Schwung ausgeht und der Markt sich erst entscheiden muss, ob er den Trend fortsetzen oder beenden will.

In den klaren Grenzen dieser Formationen schwingt der Markt hin und her. Trotz der klaren Grenzen ist es oft schwierig, das genaue Ende einer Bewegung zu antizipieren. Auch wenn Bewegungen nie über die Grenzen hinauslaufen laufen Sie oft auch nicht bis an die Grenzen heran. Es ist daher schwer, einzuschätzen, ob Sie einer bestehenden Bewegung noch trauen können und ob es sich lohnt, weiter in sie zu investieren.

Der MFI hilft Händlern von Seitwärtsbewegungen, in diesen Seitwärtsbewegungen profitable Investitionsgelegenheiten zu finden. Das funktioniert ähnlich wie bei Swinghändlern, denn im Grunde wollen auch Händler von Seitwärtsbewegungen Swings handeln.

Gehen wir die Strategie wieder am Beispiel durch:

  • Der Markt ist in einer Seitwärtsbewegung, bewegt sich von der unteren Grenze zur oberen Grenze und hat gerade etwas mehr als die Hälfte der Strecke zurückgelegt. Sie wollen wissen, ob es sich noch lohnt, weiter in diese Bewegung zu investieren.
  • Jetzt machen Sie genau das gleiche, wie in unserem Beispiel mit Swingtrades. Sie wechseln auf eine kürzere Zeiteinheit und schauen sich die derzeitige Bewegung als Trend an. Diesen analysieren Sie wieder mit dem MFI.
  • Spiegelt der Verlauf des MFI nicht den Verlauf des Marktes wieder, ist der Trend in Schwierigkeiten und Sie sollten nicht mehr in die Bewegung investieren. Investieren Sie stattdessen in die Gegenrichtung – der Markt wird bald umkehren.
  • Ähnliches gilt, wenn der MFI bereits einen Wert von über 80 oder unter 20 erreicht hat. Dem Indikator bleibt jetzt so wenig Luft, dass er dem Verlauf des Marktes nicht mehr lange folgen kann. Er muss daher bald von ihm abweichen, was das Ende des Trends anzeigt. Sie sollten zwar noch nicht in die Gegenrichtung investieren, aber auch nicht mehr in die derzeitige Richtung. Warten Sie ab, bis der MFI vom Markt abweicht und investieren Sie.
  • Spiegelt der Verlauf des MFI den Verlauf des Marktes wieder und hat noch nicht die Extremwerte erreicht, kann es sich noch lohnen, in die Bewegung zu investieren. Halten Sie Ihre Laufzeit kurz und Sie haben noch eine gute Chance, einen Trade zu gewinnen.

Auf diese Weise kann Ihnen der MFI während einer Seitwärtsbewegung zu jeder Zeit bei der Marktanalyse helfen. Sie wissen stets, was Sie tun sollen und wie Sie Ihre Gewinnerwartung maximieren können.

Fazit

Der Money Flow Index (MFI) ist ein leicht zu verstehender Indikator, mit dem Trendfolger und Swinghändler besser handeln können.

Die Haupteinsatzgebiete des MFI sind die Analyse von Trends und die generelle Beurteilung des Marktes als überkauft oder überverkauft. Mit diesen Informationen können Sie neue Handelsgelegenheiten finden und anderweitig erzeugte Signale filtern.

Besonders wichtig ist es, wenn der MFI nicht mehr dem Verlauf des Marktes folgt. Erreicht der Markt ein neues Extrem ohne dass auch der MFI ein Extrem erreicht ist der bestehende Trend in Schwierigkeiten.

Ein weiteres bedeutendes Signal ist es, wenn der MFI einen Wert von über 80 oder unter 20 erreicht. In diesen äußerst überkauften bzw. überverkauften Bereichen bleibt dem MFI kaum noch Luft, um neue Hochs bzw. Tiefs zu erzeugen. Er kann dem Markt daher nicht mehr lange folgen und das Ende des Trends ist eher näher als ferner. Für Händler mit bestimmten Strategien ist dies ein wichtiges Signal, dass Sie nicht mehr in die Fortsetzung einer Bewegung investieren sollten.

Setzen Sie den MFI auf diese Weise ein, und Sie werden die Qualität Ihres Handels verbessern und damit Ihre Gewinne steigern können.

 

Money Flow Index – MFI
5 (100%) 2 votes