Candlestick-Strategie

>Die Candlestick-Strategie ist eine der grundlegendsten Bausteine erfolgreichen Handelns. Jeder Händler Binärer Optionen MUSS sie kennen. Viele andere Tricks guter Händler bauen auf der Candlestick-Strategie auf und sind nur möglich, wenn Sie die Candlestick-Strategie verstanden haben. In unserem Artikel erklären wir, was Candlesticks sind und wie Sie die Candlestick-Strategie anwenden, um mehr Geld mit Binären Optionen zu verdienen.

Im Detail werden wir folgende Fragen beantworten:

  • Was ist die Candlestick-Strategie?
  • Wie wendet man die Candlestick-Strategie an?
  • Wie sehen komplexe Formationen der Candlestick-Strategie aus?
  • Gibt es noch komplexere Formationen für die Candlestick-Strategie?
  • Wie kann ich die Candlestick-Strategie mit anderen Indikatoren kombinieren?
  • Wie kann ich die Candlestick-Strategie risikofrei testen?

Mit den Antworten auf diese Fragen werden Sie sofort in der Lage sein, Candlesticks einzusetzen, um Geld mit Binären Optionen zu verdienen. Außerdem werden Sie wissen, wie Sie völlig risikofrei herausfinden, ob Sie das Zeug zum Händler der Candlestick-Strategie haben.

Was ist die Candlestick-Strategie?

Candlestick sind vielleicht das wichtigste Werkezeug, das Sie für Ihre Karriere als Händler Binärer Optionen lernen können. Das liegt daran, dass Candlesticks nicht nur ein Diagnosetool für Markttendenzen sind, sie sind eine ganz andere Art, den Markt zu verstehen und über Preisbewegungen nachzudenken. Richtig eingesetzt erkenn Sie dadurch viele Dinge, die Ihnen sonst verborgen geblieben wären, und können mehr und bessere Handelsgelegenheiten finden.

Candlestick-Diagramme werden dazu eingesetzt, den Preisverlauf eines Wertpapiers darzustellen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Linien-Kursdiagrammen können Candlestick-Charts alle Informationen einer Zeitperiode zusammenfassen und in einem einzigen Candlestick darstellen. Das ermöglicht es dem Händler, alle benötigten Informationen schneller als aus einem herkömmlichen Diagramm abzuleiten. Außerdem erhält er sogar noch zusätzliche Informationen.

Diese kompakten, schnell verfügbaren Informationen werden Ihnen helfen, bestimmte Strategien anzuwenden, die Sie mit einem Linien-Preis-Diagramm nicht anwenden könnten.

Candlestick-Strategie

 

Jeder Candlestick fasst die Kursbewegungen einer bestimmten Zeitperiode zusammen. Diese Periode kann von wenigen Sekunden bis zu Tagen reichen. Schauen Sie beispielsweise auf ein Preisdiagramm mit einer Periode von 30 Sekunden, fasst jeder Candlestick die Marktbewegungen von 30 Sekunden zusammen. 120 Candlesticks zeigen also den Preisverlauf einer Stunde.

Ändern Sie die Periode auf einen Tag, fasst ein Candlestick einen ganzen Handelstag zusammen und fünf Candlesticks zeigen eine Handelswoche. Auf den ersten Blick wird das Preisdiagramm dem Diagramm mit einer Periode von 30 Sekunden sehr ähnlich sehen. Durch die unterschiedliche Periode bekommen Sie aber einen völlig anderen Einblick in den Markt.

Ein Candlestick besteht aus einem Körper und zwei Dochten.

  • Der Körper umfasst die Preisspanne zwischen Eröffnungs– und Schlusskurs der gewählten Zeitperiode. Ist der Schlusskurs höher als der Eröffnungskurs, wird der Candlestick in der Regel weiß dargestellt und gilt als „bullish“. Ist der Schlusskurs niedriger als der Eröffnungskurs wird er in der Regel schwarz dargestellt und gilt als „bearish“.
  • Der Docht ist die dünne Erweiterung des Dochts nach oben und unten. Er symbolisiert die maximale Preisbewegung, also die jeweiligen Höchst- und Tiefstpreise der Periode.

Manchmal werden die Körper statt schwarz und weiß in rot und grün dargestellt, manchmal auch in Grautönen oder in anderen Farben. Lassen Sie sich davon nicht verwirren: Alle Farbschemen bedeuten das Gleiche.

Das besondere an Candlesticks ist, dass Sie Ihnen alle Information bieten, die es zu einer Periode gibt. Sie wissen stets, zu welchem Preis eine Periode begann, wie weit der Markt in der Periode stieg und fiel und wo die Periode schließlich schloss. Jeder einzelne Preis der Periode liegt in dieser Spanne, wodurch Sie alles wissen, was es über die Periode zu wissen gibt.

Mit Liniendiagrammen ist das anders. Liniendiagramme können nicht jede Preisbewegung des Marktes darstellen, so genau können sie gar nicht sein. Daher unterteilen auch Liniendiagramme den Markt in Perioden, können aber für ihre Linie nur einen Preis pro Periode verwenden. In der Regel ist das der Schlusskurs. Eröffnung, Hoch und Tief fallen unter den Tisch. Das ist ein Problem.

Nehmen wir zur Veranschaulichung des Problems ein Beispiel:

  • Aktie A schließt eine Periode für einen Stand von 100€ ab. In der nächsten Periode steigt die Aktie bei ruhigem Handel zögerlich auf 102€, bevor sie wieder auf 101€ abrutscht.
  • Aktie B schließt eine Periode ebenfalls bei 100€ ab. In der nächsten Periode fällt die Aktie relativ gleichmäßig auf 99€ bevor Sie, getrieben von einer positiven Meldung, auf 101€ schnellt.

In diesem Beispiel wäre Aktie B die klar bessere Investition. Weil der Markt in der letzten Periode zunächst fiel bevor er stark stieg, ist die Bewegung frischer, stärker und schwungvoller. Sie wird sich daher wahrscheinlicher fortsetzen als die wenig energetische Bewegung von Aktie A. Dieser fehlt in beide Richtungen Schwung, weshalb sie sich schlecht für eine Prognose eignet.

Diese Information ist wichtig, aber Sie können sie nur in einem Candlestick-Diagramm finden. Der lange Docht nach unten und der ebenso lange Körper nach oben zeigen bei Aktie B ganz klar an, dass hier aus einer Abwärtsbewegung eine schwungvolle Aufwärtsbewegung eingesetzt hat. Da der obere Docht fehlt, wissen Sie, dass  der Markt am oberen Extrem der Periode geschlossen hat und die Bewegung noch in vollem Gange ist.

Bei Aktie A sehen Sie hingegen, dass der Markt erst ein wenig stieg und dann ein wenig fiel, was wenig Potential für eine solide Prognose bietet. Daher erkenn Sie mit Candlesticks klar, dass Aktie B die bessere Investition ist.

In einem Liniendiagramm passiert das nicht. Hier sehen beide Aktien gleich aus. Da Liniendiagramme die Eröffnung, das Hoch und das Tief ignorieren, wissen Sie für beide Aktien nur, dass Ihre Preise am Ende beider Perioden von 100€ auf 101€ gestiegen sind. Sie wissen nicht, wie dieser Anstieg zustande kam, was zu schlechten Investitionsentscheidungen, verlorenen Trades und teuren Verlusten führen kann.

Für Händler Binärer Optionen ist die Candlestick-Strategie daher die klar beste Möglichkeit, den Markt zu analysieren.

Wie wendet man die Candlestick-Strategie an?

Wie wir gesehen haben, lassen schon einzelne Candlesticks genaue Prognosen zu. Händler haben daher im Laufe der Zeit bestimmte Candlesticks herausgearbeitet, die besonders aussagekräftig sind. Zusammengefasst ergeben diese die Candlestick-Strategie.

Candlesticks erzeugen Muster und Formationen. Diese können aus einem einzelnen Candlestick mit einer speziellen Form bestehen oder aus komplexeren Formationen, die sich aus mehreren Candlesticks zusammensetzen. Ein guter Händler kann diese Formationen erkennen und nutzt sie, um zukünftige Preisbewegungen vorherzusagen.

Es gibt zu viele Candlestick-Formationen, um sie alle in einem Artikel zu erklären. Die Hauptkategorien bilden einfache Candlestick-Formationen, die aus einem einzelnen Candlestick bestehen, und komplexe Candlestick-Formationen, die sich aus mehreren Candlesticks zusammensetzen. Im Interesse der Übersichtlichkeit werden wir Ihnen hier nur jeweils ein Beispiel vorstellen, und die Details in gesonderten Artikeln besprechen.

Candlestick-Strategie Candlestick-Strategie

Die Big Candle ist eine Formation, die von nur einem Candlestick gebildet wird.

Sie besteht aus einem Candlestick mit einem außergewöhnlich langen Körper, der nahe dem Tiefstpreis der Periode eröffnet und nahe dem Höchstpreis schließt. Eine echte Big Candle hat kleine Dochte aber einen großen Körper. Sie sticht aus dem Marktumfeld heraus und ist deutlich größer als die umliegenden Candlesticks.

Die Logik hinter der Big Candle ist einfach: offensichtlich hat sich der Markt während der gesamten Periode stark in die gleiche Richtung bewegt. Der kleine Docht zeigt an, dass der Markt noch nicht gedreht und die Bewegung offensichtlich noch nicht am Ende ist. Daher ist es wahrscheinlich, dass sich die Bewegung auch auf die nächste Periode überträgt und der Markt in dieser Zeit in die gleiche Richtung läuft. Das heißt:

  • Ist der Candlestick weiß, also bullish, zeigt die Big Candle wahrscheinlich steigende Preise an.
  • Ist der Candlestick schwarz, also bearish, zeigt die Big Candle wahrscheinlich fallende Preise an.

Dieses Wissen können Sie nutzen, um nach dem Auftreten einer Big Candle in eine Binäre Option in Richtung der Big Candle zu investieren und damit eine weitere Preisbewegung in diese Richtung vorherzusagen.

Welchen Optionstyp Sie nutzen sollte von der Zeiteinheit, also der Periode, Ihres Charts abhängen. In einer kurzen Zeiteinheit sollten Sie entsprechend kurzer Laufzeiten wählen, zum Beispiel 30 oder 60 Sekunden Optionen, wenn Ihre Zeiteinheit eine Minute oder weniger beträgt.

Je länger Ihre Periode ist, umso mehr Optionstypen können Sie nutzen. Handeln Sie beispielsweise in einer Zeiteinheit ab einer Stunde können Sie auch Hoch oder Tief und Touch-Optionen einsetzen, wenn der Kurs das hergibt.

Welchen Optionstyp Sie auch nutzen, halten Sie die Laufzeit kurz. Die Big Candle ist ein einzelner Candlestick und für sich gesehen nicht in der Lage lange Bewegungen vorauszusagen. Stattdessen sollten Sie die Prognose eine Big Candle nie mit einer Laufzeit handeln, die länger ist als die Periode Ihres Charts. Handeln Sie also einen Chart mit einer Periode von einer Stunde, sollten Sie als Laufzeit maximal eine Stunde wählen.

Auf diese Weise begrenzen Sie die Prognose der Big Candle auf den nächsten Candlestick. Das ist die ideale Möglichkeit, Ihre Gewinne zu maximieren.

Generell gilt: Die Prognosen von Candlestick-Formationen sind nur für so viele Candlesticks gültig wie Candlesticks in der Formation enthalten sind. Die Big Candle besteht aus einem einzelnen Candlestick, weshalb Ihre Prognosen auch nur für einen Candlestick gültig sind.

Wie sehen komplexe Formationen der Candlestick-Strategie aus?

Ein Beispiel für eine komplexe Candlestick-Formation ist die 3-Method-Formation.

Die 3-Method-Formation baut auf der Big Candle auf, besteht aber nicht nur aus einer einzelnen Big Candle, sondern aus einer Big Candle, der einige kleinere Candlesticks in die entgegengesetzte Richtung folgen. Eine zweite Big Candle in Richtung der ersten schließt die Formation ab, in dem Sie aus der Preisspanne der ersten Big Candle ausbricht und über deren Schlusskurs schließt. Diese Formation zeigt ebenfalls steigende Kurse an.

Candlestick-Strategie

Die Logik hinter der 3-Method-Formation ist ähnlich wie hinter der Big Candle: der Markt begann zunächst stark zu steigen. Dieser Anstieg ging scheinbar aber so zügig voran, dass dem Markt im Anschluss der Schwung ausging.

Das kann passieren, wenn alle Händler, die bereit sind, in einen Wert zu investieren, bereits investiert haben. Selbst wenn es die besten Gründe gibt, weiter in den Wert zu investieren, ist ganz einfach niemand mehr im Markt, der den Preis noch weiter treiben kann. Deswegen muss der Markt erst durch eine Konsolidierung gehen und neuen Schwung sammeln.

Die zweite Big Candle zeigt an, dass diese Konsolidierung abgeschlossen ist. Der Markt ist jetzt bereit, seine ursprüngliche Richtung wieder aufzunehmen und wieder eine starke Bewegung zu bilden. In diese Bewegung können Sie mit Binären Optionen investieren.

Für diese Investition können Sie Ihre Laufzeit wieder recht kurz wählen, ähnlich wie bei der Big Candle. Wenn Sie die 3-Method-Formation mit Hoch-/Tief-Optionen handeln, macht das auch durchaus Sinn, da Sie auf diese Weise schnell einen Trade gewinnen können.

Handeln Sie die 3-Method-Formation mit Ein-Treffer-Optionen oder Leiter-Optionen, können Sie auch eine längere Laufzeit wählen. Begrenzen Sie die Laufzeit allerdings auf die Anzahl der in der Formation enthaltenen Candlesticks. Handeln Sie die 3-Method-Formation also in einem Preisdiagramm mit einer Periode von einer Stunde und sind in der Formation insgesamt 5 Candlesticks enthalten, sollten Sie die Laufzeit auf maximal fünf Stunden begrenzen.

Generell erzeugen komplexe Candlestick-Formationen also zuverlässige Prognosen als einfache Candlestick-Formationen. Da sich komplexe Candlestick-Formationen allerdings seltener bilden, tauschen Sie Zuverlässigkeit gegen Potential. Ob dieser Tausch Sinn macht liegt vor allem an Ihrer Persönlichkeit.

  • Bevorzugen Sie Sicherheit, sollten Sie auf komplexe Candlestick-Formationen setzen.
  • Wenn Sie etwas Risiko tolerieren können so lange es Ihre Chancen erhöht, sollten Sie einfache Candlestick-Formationen verwenden.

Gibt es noch komplexere Formationen für die Candlestick-Strategie?

Die komplexesten Candlestick-Formationen können ohne Weiteres 50 Candlesticks oder mehr beinhalten. Diese Formationen entstehen besonders dann, wenn Trends umkehren oder Energie sammeln müssen. Auch in diesen Phasen entstehen charakteristische Muster, die Sie gewinnbringend handeln können.

Das es zu viele Fortsetzungsformationen und Umkehrformationen gibt, als das wir diese hier ausreichend erörtern können, verweisen wir an dieser Stelle auf unsere entsprechenden Artikel, in denen wir genauer auf diese Formationen eingehen.

Wie kann ich die Candlestick-Strategie mit anderen Indikatoren kombinieren?

Einzelne Candlesticks oder Formationen, die aus nur wenigen Candlesticks bestehen, lassen alleine keine langfristigen Prognosen zu. Das ändert sich, wenn Sie die Candlestick-Strategie mit anderen Indikatoren kombinieren. Dann eignen sich Candlesticks hervorragend um die Investition in größere Bewegungen richtig zu timen und so Ihre Gewinnchancen zu maximieren.

Wenn Sie zum Beispiel Trends handeln, ist Timing besonders wichtig. Trends sind Zick-Zack-Bewegungen, die den Markt zu neuen Höhen bzw. Tiefen führen.

  • In einem Aufwärtstrend bewegt sich der Markt immer ein großes Stück aufwärts, dann ein kleines Stück abwärts, dann wieder ein großes Stück aufwärts, usw.
  • In einem Abwärtstrend bewegt sich der Markt immer ein großes Stück abwärts, dann ein kleines Stück aufwärts, dann wieder ein großes Stück abwärts, usw.

Diese Zick-Zack-Bewegungen sind prognostizierbar und als Händler Binärer Optionen können Sie von jeder einzelnen dieser Bewegungen profitieren. Dazu müssen Sie aber genau wissen, wann eine Bewegung endet und die nächste beginnt. Das ist nicht einfach – mit Candlesticks geht es aber deutlich leichter.

Bestimmte Candlesticks zeigen eine Marktumkehr an. Schwingt der Markt in einem Trend gerade aufwärts, können Sie gezielt nach diesen Candlesticks Ausschau halten. Finden Sie sie, können Sie gleich mehrere Investitionen aufgeben.

  1. Sie können in eine Tief-Option mit einer kurzen Laufzeit investieren, die innerhalb des nächsten Candlesticks endet.
  2. Sie können in eine Tief-Option mit einer längeren Laufzeit investieren, die während der nächsten Bewegung des Trends endet.
  3. Sie können in eine Ein-Treffer-Option investieren, deren Zielkurs innerhalb der Reichweite der nächsten Bewegung liegt und die eine realistische Laufzeit hat.

Haben Sie den Trend und die Candlestick-Formation richtig diagnostiziert, können Sie mit einer Handelsgelegenheit gleich drei Trades gewinnen. Das ist die Kraft der Candlestick-Strategie.

Wie kann ich die Candlestick-Strategie risikofrei testen?

Wenn Sie die Candlestick-Strategie risikofrei testen wollen, gibt es dafür das perfekte Werkzeug: das Demokonto von IQ Option.

Das Demokonto von IQ Option funktioniert genau wie ein normales Handelskonto, bietet aber einen unschätzbaren Vorteil: Sie können mit Spielgeld handeln statt echtes Geld investieren zu müssen. Das ist die ideale Voraussetzung für Händler die den Einsatz der Candlestick-Strategie ohne Risiko perfektionieren wollen, bevor Sie diese mit echtem Geld handeln.

Gegenüber anderen Demokonten bietet die Demo von IQ Option drei große Vorteile, die ideal für neue Händler der Candlestick-Strategie sind:

  1. IQ Option bietet Candlestick-Diagramme an. Viele Broker lassen Sie Preisbewegungen nur als Liniendiagramme anzeigen. Bei IQ Option können Sie den Markt auch als Candlesticks ansehen, wodurch Sie überhaupt erst in die Position kommen, die Candlestick-Strategie umzusetzen.
  2. Die Demo von IQ Option ist einzahlungsfrei. Fast alle Broker verlangen von Ihnen, ein richtiges Handelskonto zu eröffnen, bevor Sie ihre Demos testen können. Dazu müssen Sie wenigstens 250€ einzahlen, was viel zu viel für neue Händler ist. Bei IQ Option entfällt dieser Zwang. Sie können sich in Ihre Demo einloggen wie in ein Spiel auf Ihrem Handy – mit Ihrem Facebook-, Google-, oder E-Mail-Konto. So soll es sein.
  3. IQ Option bietet die höchsten Auszahlungen für Hoch-/Tief-Optionen. Die Auszahlung bestimmt, wie viel Gewinn Sie mit Ihrer Option machen können. Bei IQ Option bekommen Sie die höchsten Auszahlungen für Hoch-/Tief-Optionen – ideal für Neueinsteiger.
 
iq-option-anfangen
Fangen Sie heute an, Geld zu verdienen - für nur 10$ Einzahlung bei IQ Option!

Durch diese drei Vorteile macht es Ihnen die Demo von IQ Option leicht, die Candlestick-Strategie risikofreu zu testen. Wenn auch Sie völlig risikofrei Ihren Weg zur finanziellen Unabhängigkeit finden wollen, folgen Sie einem unserer Links und testen Sie die IQ Option Demo jetzt!

Fazit

Die Candlestick-Strategie ist die wichtigste Strategie, die Händler Binärer Optionen lernen können. Wenn es Ihnen gelingt, einen guten Teil der Candlestick-Formationen zu erkennen, wird das Ihren Erfolg beim Handeln deutlich vergrößern. Candlesticks können Ihnen helfen, neue Gelegenheiten für gute Gewinne zu finden und schlechte Trades zu vermeiden, die Sie sonst eingegangen wären.

Es gibt einfache, komplexe und sehr komplexe Candlestick-Formationen. Jede dieser Typen hat ihre eigenen Vorteile und Nachteile. Als Händler sollten Sie den Typ einsetzen, der am besten zu Ihrem Charakter passt.

Wenn Sie den Handel mit der Candlestick-Strategie risikofrei testen wollen, empfehlen wir Ihnen die das Demokonto von IQ Option.

Candlestick-Strategie
5 (100%) 2 votes