Ausbruch-Gaps handeln

>Ausbruch-Gaps sind starke Zeichen, die das Entstehen eines neuen Trends anzeigen. Jeder Händler Binärer Optionen sollte diese wichtigen Ereignisse erkennen können. Gerade Trendfolger können davon profitieren, das Entstehen eines neuen Trends früh zu erkennen.

Was ist ein Ausbruch-Gap?

Ein Gap ist eine Preislücke zwischen zwei Perioden. Der Markt hat sich nicht in einer durchgängigen Bewegung nach oben oder unten bewegt, sondern ist vom einem Preisniveau zum nächsten bewegt. Dieses Ereignis wurde von einem plötzlichen Angebotsschub (bei einem Abwärts-Gap) oder einem plötzlichen Nachfrageschub (bei einem Aufwärts-Gap) ausgelöst.

Ein Gap ist ein wichtiges Ereignis, das jeder Technische Analyst wahrnehmen sollte. Der Überschuss an Angebot und Nachfrage könnte eine grundsätzliche Änderung der Stimmung am Markt anzeigen. Sollte sie diese Veränderung in Zukunft fortsetzen, könnte sie einen neuen Trend erzeugen, einen bestehenden Trend beenden oder einen bestehenden Trend beschleunigen.

Um zu wissen, welches dieser Ereignisse eintreten wird, müssen Sie wissen mit welcher Art von Gap Sie es zu tun haben.

Das Ausbruch-Gap entsteht, während sich der Markt in einer Seitwärtsbewegung befindet. Der Markt könnte in einer Fortsetzungs- oder Umkehrformation gefangen gewesen sein oder der vorangegangene Trend könnte geendet haben und der Markt wusste noch nicht, wo er hin will.

Wir eine Gap in diesem Marktumfeld von einem relativ hohen Volumen begleitet, ist es sehr wahrscheinlich ein Ausbruch-Gap.

Das hohe Volumen zeigt an, dass viele Händler die vom Gap angezeigt Veränderung unterstützen. Daher wird der Überschuss an Angebot / Nachfrage den Markt sehr wahrscheinlich auch noch weiterhin bestimmen.

Sie können also davon ausgehen, dass das Ausbruch-Gap einen neuen Trend auslösen wird.

Wie Sie Ausbruch-Gaps finden

Ausbruch-Gaps entstehen in einer Seitwärtsbewegung. Um leichter Marktsituationen zu finden, in denen Ausbruch-Gaps entstehen, können Sie technische Indikatoren einsetzen.

Sie können Gleitende Durchschnitte einsetzen, um Seitwärtsbewegungen zu erkennen.

Während einer Seitwärtsbewegung wird ein Gleitender Durchschnitt oft die Richtung wechseln. Sie können einen Gleitenden Durchschnitt entweder manuell überwachen oder mit Ihrer Handelssoftware.

Hat der Gleitende Durchschnitt während der letzten Perioden öfter als zwei Mal die Richtung gewechselt, befindet sich der Markt sehr wahrscheinlich in einer Seitwärtsbewegung. Um diese Methode erfolgreich einzusetzen sollten Sie eine mittlere Anzahl Perioden für die Kalkulation Ihres Gleitenden Durchschnitts verwenden. Je kürzer die Zeiteinheit Ihres Chart ist, um so weniger Perioden sollten Sie auch für Ihren Gleitenden Durchschnitt verwenden.

Um Seitwärtsbewegung genauer zu erkennen, können Sie auch eine Kombination verschiedener Gleitender Durchschnitte einsetzen. Achten Sie darauf, für jeden Gleitenden Durchschnitt eine unterschiedliche Anzahl Perioden zu verwenden.

Der längste Ihrer Gleitenden Durchschnitte bildet die Referenzlinie. Verwenden Sie für diesen Gleitenden Durchschnitt deutlich mehr Perioden als für alle anderen Gleitenden Durchschnitte.

In einem Trend sollten sich die kürzeren gleitenden Durchschnitte allesamt auf der gleichen Seite des längeren Gleitenden Durchschnitts befinden. In einer Seitwärtsbewegung werden die kürzeren Gleitenden Durchschnitte allerdings auf verschiedenen Seiten des längeren Gleitenden Durchschnitts liegen.

Diese Methode ist besonders hilfreich, wenn Sie eine automatisiertes Handelssystem entwerfen. Manuelle Händler können den Markt auch genau so gut visuell überwachen.

Wie Sie Ausbruch-Gaps handeln

Ausbruch-Gaps zeigen den Anfang einer starken Bewegung an, die früher oder später einen neuen Trend erzeugen wird. Swingtrader und Trendfolger können diese bedeutende Prognose nutzen, um in eine Binäre Option zu investieren.

Swingtrader sollten versuchen von der ersten, starken Bewegung zu profitieren, die vom Ausbruch-Gap erzeugt wird. Dazu können Swingtrader in eine Hoch- / Tief-Option mit einer kurzen bis mittleren Laufzeit investieren (zwei bis fünf Perioden) oder in eine Ein-Treffer-Option.

Mit Hoch- / Tief-Optionen sollten Sie eine größeren Teil Ihrer Trades gewinnen können, während Ein-Treffer-Optionen die höheren Auszahlungen bieten. Geld können Sie mit beiden Methoden verdienen.

Wenn Sie lieber den gesamten Trend handeln wollen, sollten Sie in eine Hoch- / Tief-Option mit einer langen Laufzeit (>10 Perioden) investieren.

Auch eine Ein-Treffer-Option mit einem weiter entfernten Zielpreis und einer längeren Laufzeit könnte eine gute Investition sein. Nutzen Sie Indikatoren wie den Average True Range um herauszufinden, ob der Markt den Zielpreis erreichen kann. Bedenken Sie dabei allerdings, dass der Markt nach dem Gap wohl etwas Schwung aufnehmen wird.

Rate this post


Die 3 Besten Broker
IQ Option Logo 200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
AnyOption Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
Die beste deutsche Plattform
AnyOption Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
Die beste Signale
XLsignals Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
autobinarysignals-200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
Die geringste Einzahlung
IQ Option Logo 200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
$10
Der beste Bonus
stockpair_200x36
4,5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
CherryTrade Logo
4,5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension