Probleme beim Einsatz von Meta Trader mit Binären Optionen

>Meta Trader besitzt keine integrierte Unterstützung für Binäre Optionen. Um die weltbeste Handelssoftware dennoch mit Binären Optionen einsetzen zu können, brauchen Sie einen Verbindungsanbieter. Dieser Anbieter übersetzten die Handelssignale Ihres Meta Traders in Aufträge, die Ihr Binärer Broker versteht, und führen diese Aufträge sofort aus.

Was zunächst nach einer perfekten Lösung klingt hat leider einige Nachteile. In diesem Artikel werden wir Ihnen diese Nachteile erklären und Ihnen zeigen, was Sie dagegen tun können.

1) Begrenzte Optionstypen

Viele Verbindungsanbieter unterstützen nur Hoch- / Tief-Optionen. Ein-Treffer- / Kein-Treffer-Optionen und Grenze-Optionen werden hingegen nur von einigen Anbietern unterstützt.

Um herauszufinden, welche Optionstypen Ihr Verbindungsanbieter unterstützt, schauen Sie auf dessen Homepage. Dort veröffentlichen die meisten Verbindungsanbieter eine Liste bekannter Einschränkungen für alle Broker, mit denen Sie in der Vergangenheit gearbeitet haben. Ist Ihr Anbieter nicht auf der Liste, kontaktieren Sie den Support Ihres Verbindungsanbieters und bitten Sie um mehr Informationen.

Sollte ihr derzeitiger Verbindungsanbieter nicht mit allen Optionstypen arbeiten, stehen Händler von   Ein-Treffer- / Kein-Treffer-Optionen und Grenze-Optionen vor einer schwierigen Entscheidung: Sie können entweder Ihre derzeitige Strategie aufgeben und stattdessen anfangen, Hoch- / Tief-Optionen zu handeln oder Ein-Treffer- / Kein-Treffer-Optionen und Grenze-Optionen weiterhin ohne Meta Trader handeln.

Beide Option sind inakzeptabel. Deswegen brauchen diese Händler eine Alternative. Auch da haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können entweder nach einem anderen Verbindungsanbieter suchen, der es Ihnen erlaubt Ihren gewünschten Optionstyp zu handeln (diese könnten unter Umständen schwer zu finden sein) oder zu einem Broker wechseln, der eine verbesserte Meta-Trader-Version anbietet, die Binäre Optionen direkt und ohne Verbindungsanbieter handeln kann.

Es gibt derzeit nur wenige Broker, die diese Lösung anbieten. Dennoch können diese die meisten Probleme, die Sie in diesem Artikel finden, lösen.

BOR-728_3-GER

2) Eingeschränkte Werte

Einige Verbindungsanbieter unterstützen nur bestimmte Werte. Häufig können Sie nur Handelssignale für große Währungspaare weitergeben.

Für viele Händler ist das eine riesige Einschränkung. Sollte Ihre Strategie verlangen, einen bestimmten Wertetyp zu handeln, den Ihr Verbindungsanbieter nicht unterstützt, müssen Sie entweder Ihre Strategie oder Ihren Verbindungsanbieter wechseln.

Um solche Probleme von Anfang an zu vermeiden, sollten Sie die Liste bekannter Einschränkungen auf der Homepage Ihres Signalanbieters überprüfen, bevor Sie sich anmelden. Passt ein Anbieter nicht zu Ihnen, sollten Sie sich auch nicht bei Ihm registrieren.

Sollten Sie keinen Verbindungsanbieter finden können, der gut mit Ihrem Broker funktioniert, überlegen Sie sich, zu einem Broker zu wechseln, der besser mit Verbindungsanbietern zusammenarbeitet. Alternativ können Sie sich auch für einen Broker entscheiden, der seine eigene, verbesserte Version von Meta Trader anbietet und einen Verbindungsanbieter überflüssig macht.

3) Eingeschränkte Laufzeiten

Ähnlich der Beschränkung auf nur einige Werte und Optionstypen, beschränken Sie viele Verbindungsanbieter auf nur eine mögliche Laufzeit. Meist ist dies die kürzeste verfügbare Laufzeit. Auch das ist eine drastische Einschränkung, die Sie zwingen kann, Ihre Strategie in einem kurzfristigen, nervösen Marktumfeld einzusetzen, für das Sie unter Umständen nicht ausgelegt ist.

Um zu vermeiden, dass Sie in solchen Situationen Geld verlieren, sollten Sie wieder die Homepage Ihres Verbindungsanbieters überprüfen. Die meisten Verbindungsanbieter bieten wenigsten für einen Broker mehrere Laufzeiten an. Sie können entweder zu diesem Broker wechseln oder nach einem Verbindungsanbieter suchen, der mit Ihrem derzeitigen Broker alle Laufzeiten anbietet. Leider ist das nicht immer möglich.

Wechseln Sie allerdings zu einem Broker, der eine Meta-Trader-Version anbietet, die Binäre Optionen direkt handeln kann, haben Sie das Problem vollständig gelöst.

4) Verlorene Aufträge

Je nachdem welchen Broker Sie mit welchem Verbindungsanbieter kombinieren und welchen Wert Sie handeln, wird Ihr Verbindungsanbieter einen Teil der Aufträge Ihres Meta Traders verlieren. Diese Trades werden nicht ausgeführt und Sie erhalten keinerlei Ausgleich für Sie.

Manchmal können Sie diese verlorenen Trades viel Geld kosten. Leider lässt sich nicht einfach sagen, welcher Verbindungsanbieter die sicherste Verbindung garantiert. Um das herauszufinden, müssen Sie sich bei dem Verbindungsanbieter registrieren und ihn selbst testen, vielleicht zunächst mit einem Demo-Konto.

Wieder können Sie dieses Problem mit einem verbesserten Meta Trader, der sich direkt mit Binären Optionen verbinden kann, komplett umgehen.

5) Keine Expert Advisor für Binäre Option

Nach dem Wechsel zu Binären Optionen stellen viele Händler fest, dass sie ihre alten Expert Advisor nicht mehr einsetzen können, weil diese für konventionell Wertpapiere geschrieben wurde. Auch die meisten im Internet verfügbaren Expert Advisor wurden für konventionelle Wertpapiere geschrieben. Das macht es schwer, einen Expert Advisor für Binäre Optionen zu finden.

Um dieses Problem zu lösen können Sie entweder im die endlosen Seiten des Internets nach einem vertrauenswürdigen Expert Advisor durchsuchen oder einfach eine bezahlte Lösung verwenden. Zwar kosten Sie Angebote wie Binaryoptions-mt4.com eine einmalige oder eine monatliche Gebühr. Einen vertrauenswürdigen Expert Advisor zu besitzen ist das Geld allerdings allemal wert und kann Ihnen ein Vielfaches der Kosten an zusätzlichen Gewinnen verdienen.

Rate this post