Intermarket-Analyse

>Die Intermarket-Analyse basiert auf der Annahme, dass alle Finanzmärkte miteinander verbunden. Dieses Prinzip gilt sowohl für nationale als auch internationale Märkte. Deswegen kann die Analyse eines Marktes nicht vollständig sein, wenn nicht auch die Vorgänge auf anderen Märkten mit in Betracht gezogen werden.

Was ist Intermarket-Analyse?

Einige der offensichtlichsten Beispiele für die enge Verbindung zwischen verschiedenen Finanzmärkten sind Aktienindizes. Während des Handels in Europa wird jede Bewegung des deutschen Aktienindex DAX den französischen Aktienindex CAC40 beeinflussen und umgekehrt. Alle europäischen Märkte haben diese Beziehung untereinander.

Einige Zeit nach den europäischen Märkten werden auch die amerikanischen Märkte öffnen. Was vorher in Europa passierte wird auch die amerikanischen Märkte beeinflussen. Zusätzlich werden sich die amerikanischen Märkte untereinander beeinflussen.

Wenn später die asiatischen Märkte öffnen werden, werden auch diese von dem beeinflusst werden, was in Europa und Amerika passiert war und sich gegenseitig beeinflussen. Am nächsten Tag werden die europäischen Märkte von dem beeinflusst werden, was in Amerika und Asien passierte und der Kreislauf wird sich wiederholen.

Lesen Sie unter der Tabelle weiter…

Die Besten Broker für Binäre Optionen

Broker
Bonus
Gewinn bis zu
Demokonto
  
24option-logo_36x200
Unbegrenzt
89%
Ja
RezensionKostenloses Konto Eröffnen
25%
85%
Ja
RezensionKostenloses Konto Eröffnen

Ohne zu verstehen, was auf den anderen Märkten passierte und noch passiert können Sie keine guten Vorhersagen für einen Markt stellen. Wenn Sie allerdings auch auf die anderen Märkte achten, können Sie oft sehr genau vorhersagen, was in dem Markt passieren wird, den Sie handeln.

Nehmen wir beispielsweise an, dass Sie beim Dow Jones eine Aufwärtstrend auf Tagesbasis erkannt haben. Dieser Aufwärtstrend befindet sich gerade in der Korrektur. Während sich die Umkehr der Trendlinie nähert suchen Sie nach einem Zeichen, dass der Markt wieder in Richtung des Trends schwenken wird.

In diesem Szenario können Ihnen die Bewegungen der europäischen und asiatischen Märkte als gutes Indiz dafür dienen, in welche Richtung sich der Dow Jones an diesem Tag bewegen wird. Wenn die asiatischen Märkte mit einem großen Plus schlossen und auch die europäischen Märkte stark eröffneten, können Sie daraus ableiten, dass auch der Dow Jones an diesem Tag ihrer Vorgabe folgen und die Trendumkehr einleiten wird.

Arten sich beeinflussender Märkte

Das Beispiel der Aktienindizes ist einfach zu verstehen: Wenn ein Index steigt, wird es auch der andere tun. Das nennt man eine positive Beziehung. Die Richtung eines Marktes legt die Richtung des anderen Marktes fest.

Aktienindizes sind allerdings bei Weitem nicht die einzigen Beispiele für verbundene Märkte. Es gibt beispielsweise auch eine positive Beziehung zwischen Industriemetallen und Aktienpreisen. Steigende Preise für Industriemetalle zeugen von einer starken Nachfrage, was ein Indikator für eine starke Wirtschaft ist. Eine starke Wirtschaft führt auch zu steigenden Aktienpreisen.

Es gibt allerdings auch umgekehrte Beziehungen. In diesem Fall wird ein Markt steigen, wenn der andere fällt und umgekehrt. Rohstoffe und der US-Dollar haben beispielsweise ein umgekehrtes Verhältnis. Wenn der US-Dollar steigt, fallen in der Regel die Rohstoffpreise. Das liegt daran, dass Rohstoffpreise in Dollar angegeben werden. Steigt der Dollar, verteuert das Rohstoffe in vielen Ländern. Daher fällt die Nachfrage und deswegen auch der Preis.

Ein weiteres Beispiel für eine umgekehrte Beziehung sind Aktien und Leitzinsen. Wenn die US-Notenbank den Leitzins senkt, wird das mehr Geld auf den Markt bringen. Damit werden auch die Unternehmen mehr Gewinne erzielen und der Aktienkurs wird steigen.

Wie Sie die Intermarket-Analyse handeln

Bei den meisten Beziehung läuft ein Markt dem anderen etwas voraus. Diese Zeitverschiebung können Sie nutzen, um aus dem ersten Markt Schlüsse zu ziehen, die Sie dann auf den zweiten Markt übertragen. Das können Sie auf zwei Weisen machen.

  • Sie können Entwicklungen auf einem Markt auf einem anderen Markt handeln. Wenn beispielsweise eine Zentralbank den Leitzins senkt, ist das eine wichtige Nachricht, die Sie nicht direkt handeln können. Um von dieser Nachricht dennoch zu profitieren, können Sie in den starken Aufwärtstrend investieren, die Sie bei Aktien auslösen wird.
  •  Sie können die Intermarket-Analyse als frühen Indikator nutzen: Wenn Sie wissen, welcher Markt dem anderen voraus läuft, können Sie die Richtungsänderungen des einen Marktes auf den anderen übertragen. Befindet sich der Aktienmarkt durch eine Wirtschaftskrise in einem Abwärtstrend, könnte ein beginnender Aufwärtstrend bei Industriemetallen darauf hinweisen, dass sich auch der Abwärtstrend bei Aktien abschwächt. Wenn sich der Markt das nächste Mal seiner Trendlinie nähert, wissen Sie, dass Sie vorsichtig sein sollten und damit rechnen müssen, dass der Markt die Trendlinie bricht.

Natürlich ist es riskant, Prognosen abzugeben, die nur auf der Intermarket-Analyse beruhen. Für die meisten Händler ist es ratsam, die Intermarket-Analyse mit anderen Elementen zu kombinieren, beispielsweise der Trendanalyse, Candlestick-Formationen oder technischen Indikatoren.

Intermarket-Analyse
Rate this post