Was sind Ein-Treffer-Optionen?

Binäre Optionen bieten viele verschiedene Handelsstile. Seit dem Anfang mit Hoch- / Tief-Optionen hat sich viel getan. Innovationen wie Ein-Treffer-Optionen haben den Handel interessanter und profitabler gemacht. Gerade Ein-Treffer-Optionen bieten einmalige Gelegenheiten.

Ein-Treffer-Optionen verstehen

Wie bei allen anderen Binären Optionen gibt es auch bei Ein-Treffer-Optionen nur zwei Möglichkeiten: Treffer oder kein Treffer. Der gleiche Handelsstil heißt bei anderen Brokern manchmal auch Treffer, Ein Treffer, Treffer oder kein Treffer.

Bei Ein-Treffer-Optionen gibt Ihnen Ihr Broker einen Zielkurs für einen Wert vor. Wenn Sie glauben, dass der Wert den Zielkurs erreichen kann, können Sie in die Ein-Treffer-Option investieren. Der vorgegebene Zielkurs liegt in der Regel weit vom aktuellen Kurs entfernt. Manchmal liegt er über dem aktuellen Marktpreis, manchmal darunter – das hängt von Ihrem Broker ab.

Der interessanteste Aspekt beim Handel mit Ein-Treffer-Optionen ist die Auszahlung. Diese sind die höchsten bei Binären Optionen. Sie können bis zu 500 Prozent Ihrer Investition gewinnen, wenn der Wert den Zielkurs erreicht. Selbst die durchschnittliche Auszahlung liegt mit 500 Prozent deutlich über den Auszahlungen anderen Optionstypen.

Lesen Sie bitte unter der Tabelle weiter…

Die Besten Broker für Binäre Optionen

Broker
Bonus
Gewinn bis zu
Demokonto
  
24option-logo_36x200
Unbegrenzt
89%
Ja
RezensionKostenloses Konto Eröffnen
25%
85%
Ja
RezensionKostenloses Konto Eröffnen

Ein-Treffer-Optionen können Laufzeiten bis zu einer Woche nutzen. Das heißt, Sie gewinnen Ihre Option, wenn der Wert den vorgegebenen Zielkurs nur ein einziges Mal innerhalb einer Woche erreicht.

Ein-Treffer-Optionen werden vor allem mit Rohstoffen und Währungen gehandelt. Ein-Treffer-Optionen sind besonders dann hilfreich, wenn Sie vermuten, dass der Kurs eines Wertes ein bestimmtes Niveau erreicht, aber unter Umständen dieses Niveau nicht handeln kann.

Ein-Treffer-Optionen handeln

Um Ein-Treffer-Optionen zu handeln, verwenden viele Broker ein anderes System als beispielsweise bei Hoch- / Tief-Optionen. Sie können in Vielfachen von $25 investieren. Sie wählen also einen Wert und ein Vielfaches von $25, dass Sie investieren wollen.

Ein Prozentwert neben dem Wert gibt die Auszahlung an, die Sie im Moment erhalten können. Nehmen wir beispielsweise an, dass der EUR/USD für 1,35130 gehandelt wird und Ihnen Ihr Broker einen Zielkurs von 1,38130 anbietet. Sie würden eine Ein-Treffer-Option gewinnen, wenn der Wert den Zielkurs wenigstens einmal erreicht.

Wann sollten Sie Ein-Treffer-Optionen handeln?

Der Abstand zwischen Marktpreis und Zielkurs ist bei Ein-Treffer-Optionen in der Regel recht hoch. Deswegen wird der Zielkurs nur selten erreicht. Deswegen sind auch die Auszahlungen so hoch. Wenn Sie allerdings eine Marktsituation finden, in der Sie eine starke Bewegung erwarten, lohnt sich das Risiko unter Umständen.

Rate this post