Swing-Trader oder Trendfolger

Ohne einen klar definierten Handelsstil werden Sie am Markt viel Geld verlieren. Dieser Artikel wird Ihnen helfen, das zu vermeiden.

Welche Typen der Handelsstrategie gibt es?

Die grundlegende Entscheidung, die jeder Händler bei der Auswahl seiner Strategie treffen muss, ist, ob er einen trendfolgenden oder einen swing-tradenden Ansatz wählen will.

Beide Techniken funktionieren und haben gleichermaßen ihre Berechtigung. Dennoch gibt es zahlreiche Unterschiede zwischen beiden Techniken und Ihr Charakter und Ihr Handelsstil ist wahrscheinlich nicht im gleichen Maße für beide Techniken geeignet.

Der Trend ist die Grundlage beider Ansätze. Sie unterscheiden sich allerdings in der Art, wie sie den Trend einsetzen, um Investitionen zu tätigen:

Trendfolger

Als trendfolgender Händler versuchen Sie, die gesamte Länge des Trends für Ihren Handel zu nutzen. Sobald Sie einen Trend gefunden haben, müssen Sie vorhersagen, wie lange der Trend Ihrer Meinung nach anhalten wird. Dazu gibt es einige Möglichkeiten, unter anderem Widerstände und Unterstützungen, Trendlinien, Bollinger Bänder und viele andere technische Indikatoren.

Sobald Sie wissen, wie weit sich der Trend wahrscheinlich bewegen wird, können Sie in eine Binäre Option, zum Beispiel eine Ein-Treffer-Option, eine Grenze-Option, oder eine Hoch- / Tief-Option investieren, um von dieser Vorhersage zu profitieren.

In trendlosen Perioden bleiben trendfolgende Händler aus dem Markt. Sie suchen dann nach Trends in anderen Werten oder auf einer anderen Zeiteinheit. Wenn Sie keine finden, werden Sie auch nicht investieren.

Swing-Trader

Swing-Trader handeln nicht den gesamten Trend, sondern jeden Teil des Trends einzeln.

Trends bewegen sich in einer Zick-Zack-Bewegung, bei der sie ständig neue Hochs und Tiefs erzeugen. Ein Swing-Trader wird versuchen, von jeder Bewegung von Hoch zu Tief und von Tief zu Hoch einzeln zu profitieren. Wenn sich der Markt beispielsweise in einem Abwärtstrend befindet, sind Swing-Trader dennoch bereit in steigende Preise zu investieren, sollten Sie Anzeichen einer bevorstehenden Korrektur finden.

Trendfolger würden so etwas nie tun. Sie investieren nur in die Hauptrichtung des Trends.

Swing-Trader investieren selbst in einem trendlosen Markt. Sie versuchen, den Widerstand und die Unterstützung, die Fortsetzungs- oder die Umkehrformation zu finden, in die sich der Markt derzeit bewegt. Wenn Sie sie finden, investieren sie in die Bewegungen des Marktes innerhalb dieser Formationen.

Auch Swing-Trader nutzen Indikatoren wie Bollinger Bänder und verlassen sich hauptsächlich auf Momentum-Indikatoren, die Anzeigen, wie weit der Markt noch laufen kann und ob eine Umkehr bevorsteht. Trendfolgende Indikatoren mit swing-trading Indikatoren zu vermischen kann sehr verwirrend sein, gerade für neue Händler, weil sich beide Typen oft widersprechen.

In einem Aufwärtstrend, der bald eine Korrektur durchlaufen könnten, werden Ihnen trendfolgende Indikatoren noch raten, weiter long zu bleiben, während swing-trading Indikatoren Ihnen schon raten, short zu gehen.

Oft kann ein Indikator, zum Beispiel ein gleitender Durchschnitt, auch für beide Ansätze verwendet werden, indem der Trader die Anzahl der verwendeten Perioden variiert: Mehr Perioden erzeugen einen trendfolgenden Indikator, weniger Perioden eine swing-trading Indikator.

Das ist einer der Hauptgründe, warum Sie Ihre Handelsstrategie klar als trend-folgend oder swing-tradend definieren müssen. Sonst werden Sie permanent verwirrt sein, welchen Indikator Sie verwenden sollen.

Welchen Ansatz sollte ich wählen?

Ob Sie einen trendfolgenden oder einen swing-tradenden Ansatz wählen sollten hängt hauptsächlich von Ihrer Persönlichkeit ab und davon, mit welchem Ansatz Sie sich wohler fühlen und die besseren Ergebnisse erzeugen können.

Bedenken Sie bei Ihrer Auswahl allerdings, dass ein trendfolgender Ansatz auf die gleiche Zeiteinheit angewandt deutlich weniger Handelssignale erzeugt als ein swing-tradender Ansatz.

Sie können diesen Nachteil zwar leicht ausgleichen, indem Sie auf eine kleinere Zeiteinheit wechseln, müssen dann aber in Kauf nehmen, dass sich der Markt auf kleineren Zeiteinheiten deutlich nervöser bewegt und Trends daher schwieriger zu handeln sind.

Deswegen ist es schwer, beiden Ansätzen die üblichen Attribute wie „riskant, aber großes Potential“ und „sicher, aber weniger Potential“ zuzuweisen. In diesem Fall hängen Risiko und Potential ausschließlich von Ihrer Fähigkeit ab, die Strategie richtig einzusetzen.

Rate this post


Die 3 Besten Broker
IQ Option Logo 200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
AnyOption Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
Die beste deutsche Plattform
AnyOption Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
Die beste Signale
XLsignals Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
autobinarysignals-200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
Die geringste Einzahlung
IQ Option Logo 200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
$10
Der beste Bonus
stockpair_200x36
4,5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
CherryTrade Logo
4,5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension

Related Artikel