Risikomanagement bei Binären Optionen

>Um mit Binären Optionen nicht Ihr ganzes Geld zu verlieren, müssen Sie Ihr Risiko managen. Dieser Artikel wird Ihnen erklären, wie Sie bei Binären Optionen ein funktionierendes Risikomanagement umsetzen können.

Wie funktoniert Risikomanagement bei Binären Optionen?

Das Risikomanagement bei Binären Optionen unterscheidet sich deutlich von dem Risikomanagement, dass viele Händler von herkömmlichen Wertpapieren Wertpapieren gewohnt sind. Bei herkömmlichen Wertpapieren dreht sich das Risikomanagement vor allem darum, Verluste zu begrenzen und Gewinne zu maximieren. Händler begrenzen ihr Risiko, in dem sie in Situationen investieren, in denen sie den meisten Gewinn im Verhältnis zu ihrem Risiko machen können.

Bei Binären Optionen sind Risiko und möglicher Gewinn allerdings fix. Händler, die in Hoch / Tief Optionen investieren, werden beispielsweise immer zwischen 60 Prozent und 80 Prozent Ihres Einsatzes gewinnen können, je nach Strategie die sie einsetzen. In einer Handelssituation gibt es nicht viel, was ein Händler tun könnte, um seine Auszahlung zu erhöhen. Er muss die Auszahlung akzeptieren, die ihm sein Broker bietet. Die einzige Möglichkeit, eine andere Auszahlung zu bekommen, ist es, den Broker zu wechseln.

Dem Risikomanagement für Binäre Optionen fehlt daher die wichtigste Komponente herkömmlichen Risikomanagements. Es gibt allerdings einige andere Möglichkeiten, das Risiko mit Binären Optionen zu managen. Diese sind:

1) Eine fest definierte Handelsstrategie einsetzen

Der Hauptgrund, warum Händler scheitern, und der größte Risikofaktor in Ihrem Handel sind Investitionen ohne System. Je mehr Sie menschliche Faktoren wie Emotionen, Gefühle und Vermutungen aus Ihrem Handel ausschließen können, um so erfolgreicher werden Sie sein. Eine genau definierte Handelsstrategie kann genau das für Sie tun. Eine Handelsstrategie legt exakt fest, wann Sie in welches Wertpapier investieren, welchen Typ Binärer Optionen und welche Laufzeit Sie nutzen.

2) Solides Money Management einsetzen

Ein gutes Money Management beschränkt Ihr Risiko pro Trade auf einen fixen Prozentsatz. Da die Preise vieler Werte in Verbindung zueinander stehen, sollte Ihr Money Management auch Ihre maximale Gesamtinvestition und Ihre Investition pro Markt und pro Industriefeld beschränken. Auf diese Weise können unvorhergesehene Ereignisse Sie nicht vollständig ruinieren. Sie werden nur einen kleinen Teil Ihres Kapitals betreffen, was Ihr Risiko deutlich beschränkt.

3) Ein Handelstagebuch verwenden

Wie beim Lernen jeder anderen Fähigkeit auch, ist es wichtig, dass Sie bei Binären Optionen aus Ihren Fehlern lernen. Ein Handelstagebuch ist eine genaue Übersicht Ihres Entscheidungsprozesses bei jeder Investition, die Sie vorgenommen haben. Es beinhaltet, was Sie im Markt gesehen haben, welche Vorhersage Sie davon ausgehend getroffen haben und welche Werkzeuge Sie eingesetzt haben.

Nachdem Sie eine Strategie für einige Zeit gehandelt haben, wird Ihnen Ihr Handelstagebuch eindeutig zeigen, welche Aspekte Ihrer Strategie Ihnen dabei geholfen haben, Geld zu verdienen, und mit welchen Aspekten Sie Geld verloren haben. Jetzt müssen Sie nur die Aspekte eliminieren, die Sie Geld kosten und Sie können Schritt für Schritt ein besserer Händler werden.

4) Risiko und Gewinn verwalten

Auch wenn Binäre Optionen feste Auszahlungen verwenden, die das Risikomanagement etwas schwieriger machen, unterscheidet sich das Verhältnis von Risiko und möglichem Gewinn zwischen den einzelnen Optionstypen deutlich.

Hoch / Tief Optionen gelten allgemein als risikoärmster Typ Binärer Optionen. Deswegen erhalten Sie aber auch die geringste Auszahlung. Ein-Treffer-Optionen sind im Gegensatz dazu der riskanteste Optionstyp und bieten daher auch die höchste Auszahlung. Grenze-Optionen liegen in Risiko und Auszahlung zwischen Hoch / Tief Optionen und Ein-Treffer-Optionen.

Als Händler Binärer Optionen können Sie diese Verbindung zwischen Risiko und Auszahlung nutzen, um Ihre Handelsstrategie an Ihre Persönlichkeit anzupassen. Beim Handel eines Ausbruchs, sollten risikoscheue Investoren beispielsweise Hoch / Tief Optionen verwenden, um Ihr Risiko gering zu halten. Risikofreudige Investoren sollten stattdessen auf Ein-Treffer-Optionen setzen, um Ihre größere Risikotoleranz auch in eine größere mögliche Auszahlung umzusetzen.

Indem beide Händlertypen eine Strategie wählen, die Ihrem Charakter entspricht, halten Sie das Risiko gering, weil Sie diese Strategie am besten ausführen können.

Risikomanagement bei Binären Optionen
Rate this post


Die beste Signale
XLsignals Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
autobinarysignals-200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension

Related Artikel