Martingale Money Management Systeme

>Seit einiger Zeit haben mehr und mehr Händler begonnen, für die Verwendung von Martingale Money Management Systemen mit Binären Optionen zu werben. Auch einige automatische Handelssysteme nutzen diese Art von Geld Management. Für Händler ist es daher wichtig, den unterschied zwischen einem konventionellem und einem Martingale System zu kennen.

Was ist ein Martingale Money Management System?

Die Logik eines konventionellen Money Management Systems ist einfach: Jede Handelsstrategie wird früher oder später einige Trades in Serie verlieren. Um eine derartige Serie zu überstehen, muss ein Händler seine Investitionen pro Trade begrenzen.

Mit einem konventionellen Money Management System investiert ein Trader daher immer einen kleinen, fixen Prozentsatz seines Gesamtkapitals pro Trade. Ein Trader, der pro Trade fünf Prozent seines Gesamtkapitals von $1.000 investiert, würde nach diesem Modell pro Trade $50 investieren. Erhöht sich sein Gesamtkapital, erhöht sich auch seine Investition. Sinkt sein Gesamtkapital, sinkt seine Investition.

Mit einem Martingale Money Management System macht ein Händler genau das Gegenteil: Er erhöht seinen Einsatz nach jedem verlorenem Trade. Die Logik hinter einem Martingale Money Management System besagt, dass Sie nach jedem verlorenem Trade mehr investieren müssen, um Ihre Verluste auszugleichen.

Die einfachste Version eines Martingale Money Management System ist ein bekanntes Roulette-System: Ein Spieler setzt entweder auf rot oder schwarz. Verliert er, verdoppelt er seinen Einsatz. Diesen Ablauf wiederholt er, bis er einmal eine Runde gewinnt. Im Idealfall gewinnt der Spieler mit dieser Strategie immer.

BOR-728_3-GER

Funktionieren Martingale Money Management Systeme mit Binären Optionen?

Im Laufe der Geschichte wurden Martingale Money Management Systeme schon mit allen möglichen Formen von Investitionen verwendet. Dabei sind immer die gleichen zwei Probleme aufgetreten:

1) Begrenztes Kapital

Das offensichtlichste Problem eines Martingale Money Management Systems ist das begrenzte Kapital des Investors. Ab einem bestimmten kann der Investor seinen Einsatz nicht mehr erhöhen, weil er kein Geld mehr hat.

Natürlich setzt das eine relativ lange Verlustserie voraus. Wenn Sie mit Binären Optionen Geld verdienen wollen, müssen Sie allerdings oft genug investieren, damit eine derartige Verlustserie mit Sicherheit früher oder später auftritt.

Weil jede Investitionsrunde mit einem Martingale vor Ihrer Verlustserie nur einen Gewinn in Höhe Ihrer ursprünglichen Investition erzeugen kann, eine Verlustserie Sie aber das hundertfache Ihres ursprünglichen Einsatzes kosten wird, wird eine Verlustserie alle Gewinn auslöschen, die Sie bis zu diesem Zeitpunkt gemacht haben.

2) Unfaire Chance

Ein Martingale Money Management System setzt voraus, dass Sie in jeder Runde die gleiche Chance haben, den gleichen Betrag zu gewinnen oder zu verlieren.

In Wahrheit ist das allerdings nie der Fall. Mit Hoch- / Tief-Optionen erhalten Sie beispielsweise eine Auszahlung um 75 Prozent, wenn Sie Ihre Investition gewinnen. Wenn Sie allerdings einen Trade verlieren, verlieren Sie auch 100 Prozent Ihrer Investition.

Das heißt, nach Ihrem ersten Trade können Sie eine Investition (1 I) verloren haben. Mit einem Martingale Money Management System werden Sie Ihre Investition bei Ihrem nächsten Trade verdoppeln (2 I). Selbst wenn Sie diesen Trade gewinnen, erhalten Sie nur 75 Ihrer Investition für diesen Trade, was nur dem 1,5-fachen Ihrer ursprünglichen Investition entspricht (2 I x 0,75 = 1,5 I). Dieses Beispiel zeigt das Problem eines Martingale Money Management Systems: Ihre Chancen werden mit jeder Runde schlechter.

Verlieren Sie auch Ihren zweiten und dritten Trade, werden Sie mit Ihrem vierten Trade schon das achtfache Ihres ursprünglichen Betrags investieren. Zu diesem Zeitpunkt haben Sie investiert: 1 I (erster Trader) + 2 I (zweiter Trade) + 4 I (dritter Trade) = 7 I. Mit Ihrer Investition von 8 I beim dritten Trade können Sie aber nur 8 I x 0,75 = 6 I gewinnen. Das bedeutet, selbst wenn Sie die vierte Runde gewinnen, werden Sie einen Betrag in Höhe Ihrer ursprünglichen Investition verlieren.

Diese Gleichung trifft auf alle Arten Binärer Optionen zu. Auch wenn Ein-Treffer-Optionen beispielsweise eine höhere Auszahlung bieten, wird Ihr Broker die Auszahlung immer so kalkulieren, dass sich ein Martingale Money Management System nie lohnt.

Es kann also gut sein, dass ein Martingale Money Management System zunächst hervorragend für Sie funktioniert. Früher oder später werden Sie allerdings die Probleme einholen, die ein Martingale Money Management System mit sich bringt. Kombiniert mit Binären Optionen wird ein Martingale Money Management System definitiv scheitern. Sollte Ihr automatisches Handelssystem ein Martingale Money Management System anbieten, deaktivieren Sie es. Sollten Sie manuell handeln, verwenden Sie bitte ein konventionelles System.

Rate this post


Die 3 Besten Broker
IQ Option Logo 200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
AnyOption Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
Die beste deutsche Plattform
AnyOption Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
Die beste Signale
XLsignals Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
autobinarysignals-200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
Die geringste Einzahlung
IQ Option Logo 200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
$10
Der beste Bonus
stockpair_200x36
4,5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
CherryTrade Logo
4,5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension

Related Artikel