Chartanbieter für Binäre Optionen

>Als Händler Binärer Optionen setzen Sie sehr wahrscheinlich die technische Analyse ein, um zukünftige Marktbewegungen vorherzusagen. Auch wenn die Technische Analyse ein wirksames Werkzeug ist, kann jede Technische Analyse nur so gut sein, wie das Preischart auf dem sie beruht. Jeder technische Analyst, der erfolgreich sein und Geld verdienen will, muss sich daher unbedingt um akkurate, aktuelle Preischarts bemühen.

Für viele Händler, besonders Neueinsteiger, ist es nicht einfach einen guten Chartanbieter zu finden. Weil ihnen ein guter Chartanbieter fehlt, haben viele Händler das Investieren aufgegeben oder aus Basis schlechter Charts investiert, was sie viel Geld gekostet hat.

Damit Sie die gleichen Probleme vermeiden können, wird Ihnen dieser Artikel alles erklären, was Sie wissen müssen, um einen guten Chartanbieter zu wählen.

Arten von Chartanbietern

Um einen guten Chartanbieter zu wählen, müssen Sie zunächst die verschiedenen Arten von Chartanbietern kennen. Es gibt:

1) Software

Die ideale Lösung für jeden Technischen Analysten ist spezielle Chartsoftware. Gute Programme wie den weit verbreitete Meta Trader gibt es kostenlos. Dennoch eröffnen Ihnen diese Programme alle Möglichkeiten der Technischen Analyse.

Sie können Indikatoren wie Trendlinien, Widerstände und Unterstützungen und technische Indikatoren direkt in Ihr Chart einzeichnen. Wenn Ihnen ein Indikator oder irgendeine andere Funktion fehlt, können Sie diese entweder mit dem leicht zu bedienenden Editor selbst programmieren oder sie kostenlos aus einer der vielen aktiven Internet-Communities laden. Mit Chartsoftware sind Ihre Möglichkeiten unbegrenzt.

Sie erhalten die neuesten Marktpreise in Echtzeit ohne Verzögerung. Sie können sich die Marktbewegungen als Candlesticks oder jede andere Darstellungsform anzeigen lassen. Sie können schnell und einfach zwischen Zeiteinheiten wechseln und die Darstellung vollständig an Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen.

Auch wenn die meisten Chartprogramme wegen der vielen Einstellungsmöglichkeiten und Knöpfe auf den ersten Blick verwirrend wirken können, sind diese Programme einfach zu bedienen und schnell zu erlernen. Wie bei allem im Leben lohnt es sich auch hier, sich der Herausforderung zu stellen und zu lernen, wie Sie das beste Werkzeug einsetzen können.

Viele Chartprogramme wie Meta Trader gibt es inzwischen auch als mobile Versionen für Handy und Tablet. Damit erlauben Ihnen diese Programme die gleiche Mobilität wie webbasierte Chartanbieter.

Der einzige Nachteil von Chartsoftware ist, dass Sie sie nicht mit jedem Gerät einsetzen können. Sie müssen das Programm auf dem Gerät installiert haben, dass Sie gerade nutzen. Für technisch wenig versierte Händler kann das zu Problemen führen, die in der Regel aber leicht lösbar sind.

2) Webseiten

Die meisten Händler beginnen ihre Karriere mit Charts auf Webseiten. Webseiten sind leicht zu finden und können Ihnen auch eine gewisse Einsicht in Marktbewegungen bieten. Sie sind unabhängig und verzerren den Marktpreis nicht zu Gunsten eines Brokers.

Der größte Vorteil von Webseiten ist allerdings, dass Sie von überall auf Sie zugreifen können und dazu nur ein Gerät mit Internetbrowser brauchen.

Es gibt allerdings auch einige bedeutende Nachteil, die das Verwenden einer Webseite für Ihre Technische Analyse erschweren: Viele Webseiten verzögern den Marktpreis um 15 Minuten oder mehr, um Sie dazu zu bringen, Ihr bezahltes Angebot zu kaufen. Die meisten Seiten bieten Ihnen keine Candlestick-Charts an und fast keine Seite ermöglicht es Ihnen, Indikatoren wie technische Indikatoren, Trendlinien oder Widerstände und Unterstützungen in Ihr Chart zu zeichnen. Für jeden ernsthaften Technischen Analysten sind kostenlose Webseiten deshalb kaum nutzbar.

Auch wenn bezahlte Angebote einige dieser Nachteile ausgleichen können, kann kein Anbieter alle Nachteile ausgleichen. Wenn Sie es mit der Technischen Analyse ernst meinen, sollten Sie sich daher von Webseiten fern halten.

3) Broker

Wenn Sie sich bei einem Broker registrieren, erhalten Sie meist auch Zugang zu dessen Charts. Da die meisten dieser Angebote webbasiert sind, gelten für Sie die gleichen Nachteile wie für alle Webseiten. Zum Teil profitieren die Angebote allerdings davon, dass Sie speziell auf Binäre Optionen zugeschnitten sind. Außerdem sind sie entweder kostenlos oder bereits in den Gebühren enthalten, den Sie sowieso für Ihren Broker zahlen.

Leider haben in der Vergangenheit einige wenige Broker die Möglichkeit, ihre eigenen Charts zu erstellen, missbraucht und ihren Kunden schlechtere Preise als den tatsächlichen Marktpreis angeboten. Deswegen sind Charts Ihres Brokers zwar etwas besser als kostenlose Webseiten, aber bei Weitem nicht ideal für die Technische Analyse.

Chartanbieter für Binäre Optionen
Rate this post


Die beste Signale
XLsignals Logo
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension
autobinarysignals-200x36
5 stars
Kostenloses Konto Eröffnen
Rezension

Related Artikel